BISS Dental Model-Creator | Vom Intraoralscan zum Dentalmodell

08.12.2020 09:00
Mit dem BISS Dental Model-Creator machen Sie aus Ihres STL-Scandaten im Handumdrehen ein 3D-druckfähiges Dentalmodell.

Wie einfach das geht, zeigen wir Ihnen in der folgenen Bildstrecke.

1. Laden Sie Ihre Scandaten für Ober- und Unterkiefer hoch.
2. Das geladene Modell wird automatisch ausgerichtet.
3. Die Lage der Okklusionsebene kann manuell korrigiert werden.
4. Im Reparaturmodus können beispielsweise Scan-Artefakte entfernt werden
5. Legen Sie den Rand des Modells fest und schneiden Sie es zu.
6. Wählen Sie die Art des Sockels und legen Sie die Sockelhöhe fest.
7. Ergänzen Sie Gerüste und Stützsäulen.
8. Fügen Sie Ihr Logo und Beschriftungen (z.B. Patientennamme, Auftragsnummer) hinzu.
9. Für herausnehmbare Stümpfe, wählen Sie die zu bearbeitenden Stümpfe aus. Legen Sie die Präparationsgrenze fest und passen Sie die Stumpfparameter an.
10. Ihr Modell wird automatisch ausgehöhlt und mit Abfließlöchern versehen.
11. Das fertige Modell. Bereit für den Export.

So einfach und schnell gelangen Sie von Ihrem Intraoralscan zum druckbaren Modell.

Für noch mehr Einblicke, schauen Sie sich doch eines unserer Videos an.

Testen Sie BISS unverbindlich mit unserer günstigen 30-Tage-Demoversion. Für nur 50€ (zzgl. gesetzlicher USt.) können Sie nicht nur unseren bewährten BISS Dental Model-Creator testen, sondern erhalten zusätzlich für den Testzeitraum das BISS Implantatmodul und unsere Löffelsoftware "BISS Dental Tray-Generator". Ohne weitere Kosten. Sollten Sie sich im Anschluss an die Demo-Phase für den Kauf der Vollversion entscheiden, dann erhalten Sie eine Gutschrift über den Kaufpreis der Demoversion.

Klingt fair - oder?

Alle Schnellentschlossenen gelangen über den folgenden Button zur BISS Dental Model-Creator Standardlizenz:

Bei Fragen, nehmen Sie sehr gerne Kontakt zu uns auf und schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns jederzeit an.

E-Mail: info@promadent.de
Fon: +49 (0) 5144 / 6980 - 200


Kommentar eingeben