FAQ

Artikelnummer: FAQ

 

Kategorie: FAQ


Preis auf Anfrage



FAQ


Hier werden die häufigsten Fragen rund um den 3D-Druck und 3D-Drucker beantwortet. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns gerne an!

Was muss ich bei der Erstaufstellung des Anycubic beachten?

Sie richten den Anycubic mit einer Libelle aus. Alle handelsüblichen Libellen können benutzt werden.
Die Ausrichtung erfolgt über den höhenverstellbaren Füßen am Anycubic. Dabei ist darauf zu achten, dass nicht am Ende ein Fuß in der Luft steht und Sie somit mit 3 Füßen den Anycubic ausgerichtet haben. 

Wie level ich meine Bauplattform?

Sehen Sie sich dazu bitte unser Video an.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie nicht die Bauplattform manuel herunterfahren, sondern dafür die "Haus"-Taste des Displays benutzen. Ansonsten ist es der Software nicht möglich die neue "Home-Position" abzuspeichern und Ihr 3D-Drucker wird Ihren nächsten Auftrag nicht vernünftig drucken.

Wieso ploppt / schmatzt der Anycubic beim Drucken?

Während des Druckvorgangs, gerade bei den ersten Schichten ist dieses Geräusch völlig normal und sogar ein gutes Zeichen. Es bedeutet, dass sich die gedruckte Schicht von der Folie ablöst und an der Bauplattform hängen bleibt. Im weiteren Verlauf wird dieses Geräusch immer leiser.

Wieso sind die ersten Schichten dicker?

In der Slicing-Software, wird das extra so eingestellt, dass die ersten Schichten dicker gedruckt werden. Um es genau zu sagen, die ersten Schichten werden überbelichtet, damit eine gute Baugrundlage geschaffen wird für den restlichen Druck. Da durch die Mechanik das Resin nicht nach oben oder unten wachsen kann, wächst das 3D-Druck Material in die Breite.

Was passiert genau?

Durch die UV-Belichtung werden im Resin sogenannte Radikale (H+ Ionen) frei und lösen eine Polymerisation (Kettenreaktion) aus. Durch die hohe Belichtung werden eben immer mehr Radikale freigesetzt und die Polymerisation weitet sich aus. Die Bauplattform fährt pro Schicht um 50µm nach oben, das Resin fließt nach, dann wird belichtet und die Polymerisation des Resin setzt ein.

Wieso sind die Scheiben des Anycubic Druckers und andere 3D Drucker gelb/gelblich?

Die gelben Scheiben lassen kein UV-Licht (100 - 400nm) durch. Somit werden keine Radikale freigesetzt und das Material bleibt im Drucker stabil.

Wie bekomme ich das Modell von der Bauplattform?

Um das Modell von der Plattform zu lösen, nehmen sie einen Schaber oder einen Spachtel. Zubehör finden Sie bei uns im Shop. Zur Hilfe können Sie zusätzlich ein Hammer nehmen, den bieten wir im Shop nicht an. Jetzt fragen Sie nicht: Wieso dass denn nicht, wat soll das? Weil wir keine Dentalhammer für 100€ anbieten, sondern fair mit unseren Kunden umgehen.

Was mache ich nachdem ich das Model von der Bauplattform genommen habe?

Reinigen Sie das Model in einem Ultraschallbad mit Isopropanol. Dazu müssen Sie nicht den Inhalt Ihres Ultraschallbads austauschen. Sie können auch einfach ein Marmeladenglas mit Isopropanol füllen, darin ihr Modell geben und das zusammen in Ihr Ultraschallbad stellen. 2-3 Minuten. sollten dafür ausreichen. Lassen Sie ihren Druck niemals länger als 5 Minuten in Isopropanol liegen. Das kann zur Verformung des Models führen o.Ä..

Danach muss das Model noch für einige Zeit ins Lichthärtegerät ausgehärtet werden. Je nach Resin, welches Sie benutzt haben, variert die Blitzanzahl bzw. Dauer der Behandlung. Da es unterschiedliche Lichthärtegeräte gibt, können wir nur allgmeine Belichtungszeiten angeben, bzw. zu den Resinen, die wir verkaufen haben wir diese Zeiten ermittelt. Schauen Sie dazu in den Kochbüchern nach.

Ich war im Urlaub und stelle fest, dass noch Resin im 3D Drucker vorhanden ist. Muss ich das entsorgen?

Nicht unbedingt. Nehmen Sie eine Visitenkarte und mischen Sie damit durch die Wanne. Passen Sie auf, dass das Material nicht überschwappt. Passiert jedem Mal, ist nicht schlimm. Achten Sie darauf, dass Sie beim Reinigen das Display nicht beschädigen und auch von unten die Wanne vorsichtig reinigen.

Grundsätzlich sollte in der Wanne kein Feststoff von alten Druckvorgängen vorhanden sein. Das kann die Folie und im schlimmsten Fall den Drucker zerstören. Falls Sie Feststoff finden, können Sie das Material über ein Papierfilter filtrieren und mit dem filtrierten Material weiterarbeiten.

Was mache ich bei Fehldrucken, woher kommen Fehldrucke?

Zu diesem Problem gibt es mehrere Antworten. Wir versuchen hier von einfach zu schwierig zu gehen.

  1. Die Bauplattform ist falsch gelevelt. Meistens wird dadurch nur ein Teil in der Mitte gedruckt aber an den Seiten fehlt Material.
    Das kann durch unsachgemäßen Umgang beim Entfernen des Models passiert sein oder durch verstellen des 3D-Druckers gekommen sein. Richten Sie den Anycubic mit der Libelle aus (s.o.) und leveln Sie die Bauplattform neu. Achten Sie darauf, dass das Papier nicht an einer Ecke hängen bleibt bzw. nur vorne oder nur hinten festgehalten wird. Das Papier soll von der ganzen Bauplattform festgehalten werden.
  2. Das Resin ist nicht ordentlich homogenisiert worden. Mischen Sie gerade ungeöffnete Flaschen lange. Wir haben zu jedem Material eigene Spezifikationen zum Download hinterlegt.
  3. Nach den sogeannten Bottomlayers habe ich Löcher in meinem Material.

    Erstens, das Material wurde zu stark homogenisiert (geschüttelt), sodass Luftblasen entstanden sind, die vor dem Druckvorgang nicht aus dem Material entweichen konnten. Gerade bei pigmentiertem Resin kann man das schlecht erkennen. Wir empfehlen Ihnen zum Homogenisieren einen Flaschenroller. Den können Sie bei uns im Online-Shop kaufen: Den Flaschenroller kaufen.

    Zweitens, Ihr 3D-Drucker steht immer noch schief ;-). Bitte ausrichten, wie oben beschrieben.

    Bevor Sie aber weiterdrucken, müssen Sie unbedingt feststellen, dass keine Feststoffe mehr in der Wanne vorhanden sind. Entweder einzeln mit einer Visitenkarte herausfischen oder filtrieren, z.B. über ein Teesieb.

Wie benutze ich die BISS Software?

Schauen Sie sich dazu unser Video an. Dieses Video wurde zu der Version 2.3.4 erstellt, die aktuelle Modell-Creator Version ist die 4.4.5. Die aktuelle Version ist deutlich intuitiver und wir haben viele Prozesse automatisiert. Aber trotzdem gibt Ihnen dieses 10-Minuten-Video einen guten Einstieg in die BISS-Software. Eine neues Video is comming soon.

Ich habe Probleme mit BISS, was mache ich?

Trinken Sie 5-10 Minuten einen Kaffee oder Tee. Verlassen Sie Ihren Arbeitsplatz und versuchen Sie sich abzulenken. Setzen Sie sich danach wieder vor dem PC und überlegen, ob Sie etwas übersehen haben. Manchmal hilft auch eine längere Pause. Das Gehirn arbeitet im Unterbewusstsein weiter und löst die Probleme meist von Alleine. Das passiert uns allen und immer wieder Ruhe zwischendurch hält Sie gesünder.
Wenn es dann immer noch nicht klappt, rufen Sie uns gerne an. Wir helfen Ihnen sehr gerne. Das ist unser Erfolgsrezept. Halten Sie bitte den TeamViewer bereit. Wetransfer benutzen wir auch gerne um größere Daten zu schicken.

Wenn Sie nicht wissen was das ist, schauen Sie bitte hier nach:
https://www.teamviewer.com/de/
https://wetransfer.com/